Das Gelbe Haus

Öffnungszeiten

Foto: H.-G. Brennecke

Sie finden uns in der Windmühlenstr. 10, 31311 Hänigsen


Wir haben jeweils

Montag und Donnerstag, von 9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
und jeden 1. Samstag im Monat von 9.00 - 12.00 Uhr

für Sie geöffnet.

Natürlich erreichen Sie uns auch Tel. 05147-9749846

oder per E-Mail Gelbes_Haus_Haenigsen@t-online.de

Weihnachtsurlaub im Gelben Haus

Alle Jahre wieder macht das Gelbe Haus über Weihnachten und Silvester Ferien .

Von Donnerstag, 20.12.18 bis einschließlich 05. 01.2019 bleibt der Secondhandladen geschlossen. Am Montag, 07.01.19 sind wir wieder zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da.

Die Mitarbeiterinnen des Gelben Haussen bedanken sich auf diesem Wege bei allen KundInnen, Spendern und UnterstützerInnen und wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Lebendiger Adventskalender im Gelben Haus

Jedes Jahr in der Adventszeit beteiligt sich das Gelbe Haus am Lebendigen Adventskalender der Kirchengemeinde Hänigsen-Altmerdingsen-Obershagen. In diesem Jahr hing die große 5 im Schaufenster.

So hatten einige fleißige Frauen Kekse gebacken, am 5. Dezember 2018 den Tisch im Gelben Haus adventlich geschmückt und um 17 Uhr die Türe geöffnet, um die Gäste hineinzulassen.

Bei Kerzenschein wurde Kaffee und Tee getrunken und die köstlichen Kekse dazu gegessen. Danach stimmten Pastor Lahmann und Pastor von Stuckrad-Barre Weihnachtslieder an und die Anwesenden sangen kräftig mit.

Zum Abschluss las Pastor Lahmann den zahlreichen Besuchern das Russische Märchen von der Weihnachtsglocke vor. In dem Märchen wurde in einem kleinen Dorf mutwillig und aus Habgier die große Weihnachtsglocke zerstört. Aber am nächsten Weihnachten fanden die Bewohner an Stelle der zerstörten Glocke viele kleine glänzende Glöckchen. Für jeden Bewohner eine, die geläutet wurden, wenn jeder einzelne es für richtig hielt oder für jemand, an dem man gerade denkt.

Am Ende der Geschichte hatte Pastor Lahmann auch für das Gelbe Haus eine schöne Porzellanglocke mit einem hellen Klang als Geschenk mitgebracht, so dass jetzt auch im Gelben Haus ab und zu geläutet werden kann.

 

Karin Unnasch-Scheller

Moonlight-Shopping in der Windmühlenstrasse

Am Freitag den 19.10.18 fand in der Windmühlenstr. das 2. Moonlight-Shopping statt.

Zusammen mit dem Schmuckladen „Von Herzen“ und dem Geschäft „Blumen und Stil“ veranstalteten die Mitarbeiterinnen des gelben Hauses das 2. Mal eine lange Einkaufsnacht.

Mit einem hübsch gestalteten Fußweg, auf dem Blumen und Teelichter auf das besondere Event hinwiesen, wurden die Kunden und Kundinnen eingeladen in gemütlicher Atmosphäre stöbern.

Alle Mitarbeiterinnen nahmen sich besonders viel Zeit die Kunden und Kundinnen zu beraten oder bei der Anprobe hilfreich zur Seite zu stehen.

Nebenbei konnte man sich an einem reichhaltigen Buffet und einem Gläschen Sekt stärken, oder überlegen ob nicht zur Hose doch noch ein Pullover passt, denn an diesem Abend galt – alles zum halben Preis.

Am Ende der Veranstaltung waren Alle über einen gelungenen Abend zu frieden.

Eure Marion

Herbstanfang im Gelben Haus

Pünktlich zum Herbstanfang ist im diakonischen Secondhandladen „Das Gelbe Haus „ in Hänigsen, Windmühlenstr. 10, der Herbst mit seinen warmen Farben eingekehrt.

An einem Freitag haben die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen mit vereinten Kräften die Sommerkleidung aus- und die Herbstkleidung in die Regale eingeräumt und auf die Kleiderständer gehängt.

Trotz des anfänglich herrschenden Chaos beim Kollektionswechsel, schaffen wir es immer wieder am Ende einen sauberen und aufgeräumten Laden zu hinterlassen. Damit auch immer alles gut klappt, wird sich zwischendurch an einem reichhaltigen Buffet und einem starken Kaffee gestärkt.

Ab sofort gibt es warme Kleidung, wie z. B. Pullover, Übergangs- sowie auch schon die ersten Winterjacken, Regenkleidung und die passsenden Schuhe zu günstigen Preisen zu kaufen.

Einkaufen kann im Gelben Haus jede Bürgerin oder jeder Bürger, genauso kann jede/jeder saubere noch tragbare Kleidung zu den Öffnungszeiten, Montag und Donnerstag von 9-12 Uhr und von 15-18 Uhr und jeden 1. Samstagvormittag von 9 – 12 Uhr spenden.

Kleidung, die nicht mehr tragbar ist, kann in den vorhandenen Containern an folgenden Standpunkten gesteckt werden.

  1. Altmerdingsen, Schützenplatz
  2. Hänigsen, An der Kirche
  3. Hänigsen, , Windmühlenstraße., Parkplatz Mühlenapotheke
  4. Hänigsen, Windmühlenstr. 10, Gelbes Haus
  5. Obershagen, Hauptstraße /Ecke Am Sportplatz

Der Container aus der Gartenstraße wurde entfernt.

Das Gelbe Haus teilt noch mal ausdrücklich mit, dass die Mitarbeiterinnen keinen Zugang zu den Containern haben. Der Inhalt geht direkt zur Kleiderstiftung Spangenberg. 

Schützenumzug 2018

Auch im Jahr 2018 haben einige Damen aus dem Gelben Haus am Schützenumzug in Hänigsen teilgenommen. Diesmal haben sich die Damen auf alle Wetter eingestellt und haben gelbe Regenschirme angeschafft, die letztlich aber nur als Sonnenschutz zum Einsatz kamen. Mit gut gefülltem Bollerwagen, flotter Marschmusik und gut gelaunt ging der Umzug pünktlich los.

An den Straßenrändern standen die Hänigser Bürger und Bürgerinnen und jubelten den Schützenkönigen und den vielen Teilnehmern des Umzugs zu. Die Kinder hatten sich mit kleinen Taschen ausgerüstet um die "Karamelle" aufzufangen. Wir hatten, im wahrsten Sinne, alle Hände voll zu tun, um alle Kinder zu erfreuen. Aber nicht nur die Zuschauer wurden beschenkt, sondern auch die Mitläufer wurden mit Getränken und anderen Köstlichkeiten versorgt.

Bis zum nächsten Jahr

Eure Marion

Hofkaffee im Gelben Haus

Am Samstag, den 04.08.2018, veranstaltete das Team vom Gelben Haus ihr beliebtes Hofkaffee. Die ersten Gäste kamen schon vor der eigentlichen Eröffnungszeit und sicherten sich die besten Schattenplätze.

Trotz der sehr warmen Temperaturen trafen sich ca. 60 bis 70 Personen bei kalten Getränken, Kaffee und Kuchen um einen gemütlichen Nachmittag in Gesellschaft zu verbringen.

Ein umfangreiches Buffet mit Torten, Obstkuchen und belegten Broten sorgte dann auch für gutes Gelingen der Veranstaltung. Neben netten Gesprächen konnten die Gäste auch noch im Laden stöbern und sich luftige Sommerkleidung kaufen.

Die Frauen vom Gelbe Haus gehen boulen

Für Freitagnachmittag organisierte Marion Filter, Leiterin der Boule Gruppe des TSV Friesen Hänigsen, ein Boule Turnier für die Frauen vom Gelben Haus. Nach kurzer Einweisung, Erklärung der Regeln und Bildung von vier Mannschaften ging es zügig los. 

Für einige war es gar nicht so einfach das kleine Schweinchen (Zielkugel) zu treffen. Der Kommentar - von außen sieht das immer so einfach aus – wurde dann auch schnell revidiert. Trotzdem hatten alle viel Spaß und es wurde viel gelacht. Dass die Frauen vom Gelben Haus nicht nur mit Kleidung umgehen können, sondern auch mit Boule Kugeln, wurde an diesem Nachmittag bewiesen. 

Nach den Spielen wurde sich bei einem reichhaltigen Buffet gestärkt und die verbrauchten Kalorien wieder aufgefüllt.

Marion Filter

Inspiration-Day

Inspirations-Day in Hänigsen

Am Freitag den 16.02.18 veranstalteten die Geschäfte von Herzen, das Gelbe Haus und Blumen und Stil einen Inspirations-Day.

Ein mit Rosenblättern, Herzgirlanden und hübsch dekorierten Teelichtbehältern wies den Kunden den Weg.

In den jeweiligen Geschäften konnten sich die Gäste Inspirationen für Hochzeit, Abitur, Konfirmation und anderer Festivitäten holen.

Ausgestellt wurden Schmuck, Brautsträuße, Tisch- und Autodekorationen sowie Braut- und Abendgarderobe.

Mit kleinen Leckereien und gereichten Getränken, konnten die Gäste in der Zeit von 17.00 bis 21.00 Uhr in alle Ruhe vorbeischauen, staunen, stöbern und sich inspirieren lassen.

Eure

Marion

Landessuperintendentin besucht das Gelbe Haus

Am 26. September 2017 besuchte die Landessuperintendentin der Ev.-luth. Landeskirche Hannover Frau Dr. Petra Bahr gemeinsam mit der Superintendentin des Kirchenkreises Burgdorf Frau Preuschoff-Kleinschmitt den Second-Hand-Laden „Das Gelbe Haus“ in Hänigsen. Begleitet wurden die beiden Frauen vom örtlichen Pastor Steffen Lahmann.

Beim Betreten des Ladens waren die Besucherinnen zunächst von der Größe, Helligkeit und der Gelb-Weißen Farbgebung des Ladens beeindruckt.

Einige ehrenamtliche Mitarbeiterinnen führten Frau Dr. Bahr und Frau Preuschoff-Kleinschmitt durch den Laden und die Lagerräume.

Dann erzählten Marianne Lefeld und Karin Unnasch-Scheller, die seit Beginn dabei sind, den Werdegang von der Idee bis zu Verwirklichung der diakonischen Einrichtung.

Bei einer Tasse Kaffee wurden dann zahlreiche Fragen von einigen Mitarbeiterinnen ausgiebig beantwortet. Unter anderem wurde berichtet, dass die Einnahmen Familien oder Einzelpersonen in finanzieller Not, sozialen Projekten oder Einrichtungen zu Gute kommen. Über die Vergabe des Geldes entscheiden die Ehrenamtlichen sehr unbürokratisch aufgrund eines kurzen schriftlichen Antrags der Betroffenen.

Sehr erfreut zeigten sich auch die Besucherinnen über die Anzahl von 25 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die die gesamten Arbeitsabläufe und Strukturen im Laden und um den Ladenbetrieb herum in ihrer Freizeit bewerkstelligen.

Mit viel Lob und dem Versprechen wieder zu kommen, verabschiedete sich die Landessuperintendentin nach einer guten Stunde.

Artikel: Karin Unnasch-Scheller

Was passiert mit den Einnahmen des Gelben Hauses?

Immer wieder werden wir gefragt, wie die Einnahmen des Gelben Hauses verwendet werden.

Reicht das Geld für die Miete? Kann jeder bei euch einkaufen oder ist es nur für Menschen mit Bezugsschein oder nur für Flüchtlinge?

Ja, das Geld reicht für die Miete und ja, jeder kann bei uns einkaufen.

Wir sind mittlerweile 28 Frauen die alle ehrenamtlich arbeiten und von den gespendeten Sachen, die wir zu äußerst niedrigen Preisen verkaufen, können viele gute Projekte unterstützt werden.

Um nur einige Projekte zu nennen: Wir haben Familien die Stromrechnung bezahlt, um eine Stromabschaltung zu verhindern. Außerdem wurden Babys mit einer Erstausstattung versorgt. Weitere Aktionen waren: Einkaufsgutscheine für Lebensmittel und Haushaltsmittel, Fahrtkosten für Ferienfreizeiten, Zuschüsse für Konfirmationsfahrten, Sprachförderung im Familienhaus und Kunstspirale, sowie Alphabetisierungskurse, Kindergarten- und Schulprojekte (hier z. b. ein Zuschuss für das Lesenest in der Grundschule Hänigsen) Schulbedarf, nicht verschreibungspflichtige Medikamente für Bewohner des Pflegeheims, Beschaffung von Möbeln, Matratzen, Geschirr, Kinderwagen und-betten sowie Flüchtlingsarbeit und Unterstützung von verschiedenen Weihnachtsaktionen in der Gemeinde.

2-3x im Jahr unterstützen wir auch die diakonische Kleiderkammer für Wohnungslose in Hannover mit Decken und warmer Kleidung.

Die Liste könnte man noch endlos verlängern. Jeder, der einen formlosen Antrag direkt an das Gelbe Haus,  an die Pastoren oder Kirchengemeinde stellt, wird von uns geprüft. So können wir sofort und ohne bürokratischen Aufwand schnelle Hilfe leisten und auf Wunsch kann auch die Anonymität dabei gewahrt werden.

In diesem Jahr möchten die Mitarbeiterinnen des Gelben Hauses eine eigene Weihnachtsaktion starten, in dem sie Kinder aus Familien die in finanzielle Not geraten eine Freude bereiten.

Das Gelbe Haus bedankt sich bei allen Kunden und Spendern für die Unterstützung und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

 

Karin Unnasch-Scheller

 

Besuch von Frau Superintendentin Preuschoff-Kleinschmidt

Besuch der Superintendentin im Gelben Haus

Am 16.05.2017 besuchte uns die Superintendentin unseres Kirchenkreises, Frau Preuschoff-Kleinschmit, im Gelben Haus.

Vom Team des Gelben Hauses war eine "kleine Delegation" anwesend, die Frau Preuschoff vom Laden über den Lagerraum bis hin zur Garage alle Räumlichkeiten zeigten - schließlich sind wir noch immer stolz auf unseren neuen Laden.

Anschließend saßen wir noch eine Weile bei Kaffee und Kuchen in unserer schönen Küche und erzählten Frau Preuschoff die eine oder andere Anekdote, die wir rund ums Gelbe Haus schon erlebt haben. Frau Preuschoff war sehr interessiert und wir gaben natürlich nur allzu gerne Auskunft.

Insgesamt war es eine kurzweilige schöne Stunde und wir haben uns wirklich sehr über den Besuch von Frau Preuschoff-Kleinschmit, über ihr Interesse an unserem Projekt und auch über ihr Lob für unsere Arbeit gefreut.

 

(Stephanie Theiner)

Das Gelbe Haus stellt sich vor.

Helfen macht Freude….

Das gelbe Haus ist ein freies, diakonisches Projekt und wird von ca. 23 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen organisiert und betrieben.

Unsere Abläufe sind unbürokratisch, alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Die Hilfe kommt Menschen in Not zugute.

Das Gelbe Haus ist ein Treffpunkt für jedermann zum günstigen Einkauf von Damen-, Herren-, Kinder- und Babykleidung, sowie Schuhen, Modeschmuck, Accessoires und Heimtextilien.

Auch Sie können helfen….

Wir nehmen gerne folgende Artikel an:

Unversehrte, fleckenfreie und gewaschene Kleidungsstücke und Heimtextilien

Accessoires aller Art inkl. Modeschmuck

Gut erhaltenes und gereinigtes Schuhwerk

Die von Ihnen gespendeten Waren werden zu einem günstigen Preis verkauft.

Es ist unser Ziel….

….Menschen in finanziellen Nöten Unterstützung zu geben.

Wir helfen bei der Anschaffung von : Möbeln, Haushaltsgeräten und Erstlingsausstattung

Wir geben Zuschüsse für: Freizeitreisen und Angebote

Sie bekommen von uns: finanzielle Soforthilfe in Notlagen

Wir unterstützen ausgewählte Projekte der Gemeinde, wie z.B. die Hausaufgabenhilfe in Uetze und Hänigsen

Haben Sie aussortiert?

Bringen Sie Warenspenden zu den angegebenen Öffnungszeiten in das „Gelbe Haus“.

Waren, die wir nicht verwerten können, geben wir in den Container des 

               „Spangenberg-Sozial-Werk e.V.“, 

der unter Einhaltung der ethischen Standards internationale, humanitäre Hilfe leistet. Die Container werden nicht vom Team des „Gelben Hauses“ geleert, dort bitte nur Kleider & Schuhe einwerfen, die nicht mehr verwertbar sind.

Die Container finden Sie:

Am Haus der Begegnung – Obershagen Hauptstr. Ecke Schützenplatz– vor der Mühlenapotheke – und

am Schützenplatz Altmerdingsen                                                                                                                      

                                                                                  Sprechen Sie uns gerne an!

Text aus dem Flyer des “Gelben Hauses“