Das gelbe Haus, was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung?

Ein, wie schon in der Einleitung dieser HP beschriebenes diakonisches Projekt, das von ca. 20 Frauen in ehrenamtlicher Eigenregie betrieben wird.

Auf dieser Seite möchte ich die Frauen vorstellen.

Unsere Welt befindet sich im Wandel und es ist in der heutigen schnelllebigen Zeit keinesfalls selbstverständlich sich für andere Menschen einzusetzen. Wir haben allein in Deutschland nach neuester Studie 1.9 Millionen Kinder deren Eltern oder allein Erziehende Mütter von Harz lV leben.

Die brauchen Hilfe, auch Flüchtlinge die immer häufiger aus „kriegsgebeutelten“ Regionen zu uns kommen benötigen Unterstützung.

Am 27.06.2010 (sollte das Datum nicht stimmen, verbessert mich bitte) begann das Projekt „Gelbes Haus“. Die rasante Entwicklung hat glaube ich niemand voraus sehen können. Die Frauen vom GH sind immer mit ganzem Herzen und vollem Einsatz dabei.

Einige von Ihnen wollten auch nicht auf diese HP, haben sich aber einer demokratische Abstimmung gebeugt. Ich finde jeder soll sehen wer neben der Kirche dieses Projekt am Leben erhält.

Darum habe ich diese Seite eingerichtet.

Mir bleibt nur noch zu sagen „Danke Mädels“ für Euer Engagement.

 

 

 

 

Stephanie Theiner

 

 

 

 

Kirsten Mantei

 

 

 

 

 

 

Sigrun Woitzik

 

 

 

 

 

 

Sabine Quentin

 

 

 

 

 

 

Anja Brennecke

 

 

 

 

 

Bärbel Erhardt

 

 

 

 

Bärbel Haborth

 

 

 

 

Elisabeth Korsch

 

 

 

 

Ilse-Dore Hecht

 

 

 

 

Karin Unnasch-Scheller

 

 

 

 

Marianne Lefeld

 

 

 

 

Rosalie Schlicht

 

 

 

 

Susanne Mikolaiczak

 

 

 

 

Rita Lindenberg

 

 

 

 

Marion Filter

 

 

 

 

 

Gertraud Eberl

 

 

 

 

Gunda Hannebauer

 

 

 

 

Petra Dummer

 

 

 

 

Annegret Janßen

 

 

 

 

Jutta Konrad

 

 

 

 

Beate Kurzbach

 

 

 

 

Monika Mohn

 

 

 

 

Stefanie Tumolo

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehri Imanvand

 

 

 

 

Inge Geist