Gemeindebriefe

Gemeindebrief 3.2014

2014 | Ausgabe 3 | Erntebrief

10.05.2017 | 2,4 MiB

Zum Download bitte auf das Bild klicken.

Abschied: Christiane Stalmann hat das „Ruhestandsalter“ erreicht. Bianca Bruns vom Gospelchor verlässt „Happy Voices“.
Jetzt ist er zur Tradition geworden - Gottesdienst vor dem Pflege- wohnstift „An der Mühle“

Ehre Gott mit deinen Opfern gern und reichlich, und gib deine Erstlingsgaben, ohne zu geizen.

Liebe Leserin, lieber Leser, als ich diesen Monatsspruch gelesen habe, wollte ich ihn am liebsten beiseite legen. Innerlich hörte ich sofort den Generalverdacht vieler Menschen: Kirche geht es mal wieder ums Geld. Diese Aufforderung ist nicht sehr einladend; da geht es um Opfer und Gaben, die man gerne geben und dabei nicht geizen soll.

Gemeindebrief 2.2014

2014 | Ausgabe 2 | Sommerbrief

10.05.2017 | 1,6 MiB

Zum Download bitte auf das Bild klicken.

Die Nikolai-Stube wird ab dem 1. August geschlossen.
Jagau und Backeberg zu Besuch im Gelben Haus.
Die Laienspielgruppe „Um Gottes Willen“ ist wieder on Stage.

"Sommer, Sonne, Kaktus" heißt ein Lied des von mir sehr geschätzten Entertainers Helge Schneider. Das Album dazu stand im letzten Jahr auf Platz 1 in Deutschland. Auch wenn es "nur" ein Blödellied ist, so drückt es doch eine tiefe Sehnsucht vieler Menschen aus. Menschen sehnen sich nach Sonne, nach Wärme, nach Strand und nach Meer, wohl weniger nach Kakteen.
Menschen sehnen sich danach, einmal rauszukommen aus dem Alltag, aus dem Stress und wollen wenigstens für eine ge- wisse Zeit die Sorgen, Probleme und die Belastungen hinter sich lassen.

Gemeindebrief 1.2014

2014 | Ausgabe 1 | Osterbrief

10.05.2017 | 3,3 MiB

Zum Download bitte auf das Bild klicken.

"Sieben Woche ohne", Passionsandachten in Hänigsen ab 4. März
Ökumenisches Frauenfrühstück.
Instrumentalkonzert in St.Petri-Kirche Hänigsen
588,22 € für die gute Sache; Jugendgruppe verkauft Kekse bei EDEKA

Jesus Christus spricht: Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt. Joh 13,35

In der Kirche sind wir gewohnt, den Glauben als das Entscheidende, als das Wich- tigste anzusehen. Das Glaubensbekenntnis gehört zu jeder Taufe und in jeden Got- tesdienst hinein. Die stete Wiederholung der uralten Glaubensformeln geben uns bis heute innerliche Sicherheit. Jedoch ein so fest formulierter Glaube hat in sich die Gefahr der Überheblichkeit.

Gemeindebrief 4.2013

2013 | Ausgabe 4 | Weihnachtsbrief

10.05.2017 | 2,7 MiB

Zum Download bitte auf das Bild klicken.

Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28

Neues Gottesdienstmodell.
Lebendiger Adventskalender.
Weihnachtskonzert.
Einführung von Pastor Mahler in seine neue Pfarrstelle.
Open Air – Gottesdienst am Pflegewohnstift An der Mühle.
Unsere Kirchengemeinde wurde „visitiert“ – Eindrücke und Bilder.
Pastor Christian Reisner geht in den Ruhestand.

Liebe Leserin, liebe Leser, bald ist Weihnachten und das Fest kommt - wie immer - ganz plötzlich. Ich denke heute an das, was noch alles zu tun ist bis dahin, wie viele Gottesdienste, Andach- ten, Adventsfeiern vorzubereiten sind, wie wir als Familie die begrenzte freie Zeit an den Feiertagen gestalten, ob und wann wir die Eltern besuchen und was noch alles zu bedenken ist.