ansprechBAR im Hänigser Freibad findet erste Gesprächspartner

"Kirche muss sich verändern und dazu gehört es, auch neue Wege auszuprobieren."

Sie sind zwei, die neue Ideen haben und diese auch umsetzen, Pastor Steffen Lahmann aus Hänigsen und Pfarrer Martin Karras aus Burgdorf.  Am vergangenen Dienstag eröffneten sie zusammen im Hänigser Freibad die „ansprechBAR“. „Wir wollen ganz unkonventionell mit den Menschen hier im Freibad ins Gespräch kommen“, so die beiden Geistlichen.

Die katholische St. Nikolausgemeinde ist schon seit einiger Zeit mit einem Infobus auf dem Burgdorfer Wochenmarkt und auch beim Pappaulfest in Hänigsen unterwegs.

Im Juli öffnet die „ansprechBAR“ jeden Dienstag zwischen 16 und 18 Uhr, unterstützt von Ehrenamtlichen beider Kirchengemeinden. Erste Gespräche fanden heute schon gleich am Freibadeingang statt. Petra Klinger, eine von 36 Ehrenamtlichen, die im Hänigser Freibad und als Kassiererin tätig sind, begrüßte die Initiative von Lahmann und Karras. „Kirche muss sich verändern und dazu gehört es, auch neue Wege auszuprobieren“, sagt Klinger.

Am 11. August feiern beide Kirchengemeinden wieder einen ökumenischen Gottesdienst im Hänigser Freibad.

 

Text: Wolfgang Obst

Zurück