Frauenfrühstück

Die Gedanken sind frei – Frauen der Reformation

Die Gedanken sind frei – Frauen der Reformation

Die Reformation wurde von vielen Menschen als große Befreiungsbewegung begrüßt. Besonders Frauen nahmen Luthers „Priestertum aller Gläubigen“ ernst und mischten sich in kirchen- und gesellschaftspolitischen Fragen ein, unterstützten lutherische Prediger, trugen zur Allgemeinbildung bei, trauten sich, mit Fürsten und Gelehrten zu streiten.
Nachdem wir uns beim letzten Mal mit Luthers Sprachgenie beschäftigt haben, soll es nun um diese mutigen Frauen, besonders Katharina von Bora und Elisabeth Cruciger, welche von Frau Goldmann und Frau Karos aus Burgdorf zum Leben erweckt werden, beim nächsten Frauenfrühstück der Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen am 26. August 2017 von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Haus der Begegnung gehen.
Wenn Sie kommen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Gisela Schlecht an: (05147) 97 95 50.

Zurück